Photo by Nadine Primeau on Unsplash

Bei LowCarb auf den Säure-Basen-Haushalt achten

– Nach den Wintertagen mit Festessen, Plätzchen und Glühwein haben mit Blick auf den Frühling Diäten wieder Hochkonjunktur: Der Winterspeck soll weg. Im nächsten Sommer wollen alle mit der richtigen Strandfigur glänzen. Gern genutzt werden dafür gerne alle mögliche Formen von Low-Carb-Diäten.

Was ist LowCarb?

Bei LowCarb-Diäten wird auf leicht verdauliche Kohlenhydrate beispielsweise in Form von Kartoffeln, Brot, Mehlspeisen, Nudeln und Reis verzichtet. Der Schwerpunkt im Speiseplan liegt dann bei Proteinen, also Eiweiß. Fleisch, Fisch und Milchprodukten kommen auf den Tisch, die bestenfalls noch mit Salat ergänzt werden. Statt Nudeln mit Pesto gibt’s dann zum Beispiel Putenfleisch, Magerquark oder Hüttenkäse in allen  Variationen. Andere setzen auf Proteinshakes, die aus tierischen Eiweißen wie Molke oder pflanzlichen Proteinen aus Soja bestehen.

Proteine werden sauer verstoffwechselt – Es droht eine Übersäuerung

Unabhängig davon, wo das Eiweiß herkommt: Ein Überschuss an Proteinen kann zu einer Übersäuerung des Körpers führen. Eiweiße werden im Körper so verstoffwechselt, dass ein Säureüberschuss entsteht. In einer ausgewogenen Ernährung würde dieser Säureüberschuss im Optimalfall durch basische Lebensmittel wie Gemüse und Obst ausgeglichen. Zumeist finden sich aber bei LowCarb-Diäten diese Nahrungsmittel zu wenig auf dem Teller wieder.

Bei LowCarb Ernährung auf den Säure-Basen-Haushalt achten!

Wenn Sie also eine LowCarb-Diät durchführen oder sich ansonsten sehr proteinreich ernähren (zum Beispiel  bei intensivem Kraftsport und Protein-Shakes), sollten Sie ein Augenmerk auf Ihren Säure-Basen-Haushalt richten und den Säure-Überschuss mit ausreichend Gemüse und Obst ausgleichen. Auch Nahrungsergänzungsmittel wie spezielle Basentabs mit Zink können für die richtige Balance sorgen. Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Säure-Basen-Stoffwechsels bei.

Kontakt

Naturheilpraxis
Maria-Theresia Lüders
Könemannstraße 13
48161 Münster Roxel

Tel. 0 25 34 /97 75 60
info@naturheilpraxis-lueders.de

Termine

nach Vereinbarung

Telefon-Sprechstunde
Montag von 19:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 – 15:00 Uhr

Ich halte Sie auf dem Laufenden

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und Sie werden über aktuelle Themen und Angebote informiert.

Die hier getroffenen Aussagen zu Therapien und Behandlungsmethoden beziehen sich auf Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Indikationen, Anwendungen und Wirkungen beruhen auf langjährigen Erfahrungen und Erkenntnissen von Therapeuten. Sie stellen keine Aussagen dar über den Erfolg meiner Therapien. Dies wäre nach deutschem Recht auch nicht zulässig. Es wird kein Heilversprechen gegeben und auch kein Versprechen, dass sich durch meine Behandlung eine Verbesserung der Krankheit oder Beschwerden einstellt. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, so ist dieser Eindruck falsch.

Freuen Sie sich auf eine entspannende
Massage

Den Gutschein* können Sie direkt herunterladen.

*) Gegen Vorlage des Gutscheins (ausgedruckt oder als PDF auf einem Mobilgerät) erhalten Sie bei der rund einstündigen Erstbehandlung in meiner Praxis eine Breuss-Massage inkl. Anamnese, Vor- und Nachgespräch für nur 29,90 € statt 90 €.

Die Breuß-Massage bewirkt eine sanfte Lockerung, Energetisierung und Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins. Durch das verwendete Johanniskrautöl wirkt die Breuss-Massage allgemein entspannend, schmerzlindernd und wohltuend auf Körper, Geist und Seele.

Einlösbarkeit: 1 Gutschein pro Person einlösbar, nur gültig für die erste Behandlung in meiner Praxis. Der Gutschein kann bis zu 3 Monate nach dem Herunterladen eingelöst werden. Einlösbar von Mi. bis Fr. nach Vereinbarung. 

Eine verbindliche Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 02534 / 977560. Terminabsage bis mind. 24 Std. im Voraus. Bei Nichteinhalten des Termins oder verspäteter Absage wird kein Ersatztermin gewährleistet.

Die Zahlung erfolgt in bar beim ersten Behandlungstermin und wird selbstverständlich quittiert. Keine EC-Zahlung möglich. Erstbehandlung nicht auf Rechnung. 

Die Breuss-Massage kann optional um eine Dorn-Behandlung ergänzt werden. Die Dorn-Methode ist eine Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Dabei sollen Differenzen der Beinlängen, Beckenschiefstände und Wirbelblockierungen korrigiert werden. Bei der Behandlung wird die Wirbelsäule aufgerichtet und die Statik von unten aufwärts systematisch aufgebaut.

In der Kombination von Dorn-Therapie und Breuss-Massage verlängert sich die Behandlungsdauer auf rund 90 Minuten. Für die kombinierte Behandlung berechne ich unter Berücksichtigung des Aktionsgutscheins für die Breuss-Massage ein Behandlungshonorar von 65 €.

Behandlungswunsch der kombinierten Methode bitte bei der Terminvereinbarung angeben.