Vitamin C Infusion, Vitamin C Hochdosis-Infusion

Hochdosis-Infusion zur Stärkung der Immunabwehr

Vitamin C

Ein
lebenswichtiger
Vitalstoff

Hochdosis-Infusion zur Stärkung der Immunabwehr

Vitamin C

Ein
lebenswichtiger
Vitalstoff

Vitamin C ist ein f√ľr den Menschen lebenswichtiger Vitalstoff.¬†Eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung ist Voraussetzung f√ľr viele Stoffwechselprozesse.

Eine Vitamin-C Hochdosis-Infusion kann hilfreich sein, wenn der Körper einen besonders hohen Bedarf an Vitamin C hat, den er durch die Nahrungsmittelaufnahme nicht decken kann, zum Beispiel bei 

  • Stress- und Belastungssituationen
  • Infektionskrankheiten,
  • chronisch entz√ľndliche Erkrankungen,
  • starke k√∂rperliche Anstrengungen¬†
  • Leistungssportlern
  • schweren Erkrankungen
  • Anwendung von Medikamenten (zum Beispiel Chemotherapie)
  • Rauchern
  • Alkoholabusus
  • Fehl-oder Mangelern√§hrung
  • Aufnahmest√∂rung im Darm
  • und¬†vielen weiteren Erkrankungen¬†

Vitamin C ist unter anderem an Stoffwechselvorgängen des Hormon- und Nervensystems und an der Regulation des Fettstoffwechsels beteiligt. Es dient der Bildung und dem Funktionserhalt von Knochen und Bindegewebe.

Ebenso kommt dem Vitamin viel Bedeutung in der k√∂rpereigenen Abwehr zu. Immunzellen brauchen f√ľr Ihre Abwehr-T√§tigkeit viel Vitamin C. Au√üerdem wirkt Vitamin C als Radikalf√§nger. Das hei√üt: Es f√§ngt zellsch√§digende oder krankheitsf√∂rdernde freie Radikale und sch√ľtzt so die K√∂rperzellen.

Erhöhter Vitamin-C-Bedarf

Bei entz√ľndlichen Erkrankungen sowie nach schweren Verletzungen kann der Vitamin-C-Bedarf erh√∂ht sein. Auch Raucher, Leistungssportler und andere Menschen, die h√§ufig physischen oder psychischen Stresssituationen ausgesetzt sind, ben√∂tigen mehr Vitamin C.

Manche Organe haben einen besonders großen Verbrauch. Deshalb ist die Vitamin-C-Konzentration besonders hoch in:

  • Gehirn und Nervenzellen
  • den Strukturen des Immunsystems (Immunzellen, Leukozyten)
  • Augenlinsen
  • Leber
  • Nieren und Nebennieren

Der menschliche K√∂rper kann Vitamin C aber nicht selbst herstellen. Er¬†ist auf die Zufuhr von Vitamin C √ľber die Nahrung angewiesen.¬†Wir Menschen sind die einzigen Lebewesen, bei denen ein Vitamin-C-Mangel relativ h√§ufig auftritt, weil der Vitamin-C-Gehalt unserer Ern√§hrung oft einiges zu w√ľnschen √ľbrig l√§sst.¬†

Ohne den wasserlöslichen Mikronährstoff kann der Mensch nicht leben. In bestimmten Situationen steigt der Bedarf rapide an.

Nahrung f√ľr die Abwehrzellen

Innerhalb der ersten Stunden einer Infektion nimmt der Vitamin-C-Gehalt in den Immunzellen rapide ab. Der Grund: Die Abwehrzellen verbrauchen Vitamin C, um erfolgreich gegen Krankheitserreger ank√§mpfen zu k√∂nnen. Werden die Vitamin-C-Vorr√§te nicht schnell wieder aufgef√ľllt, kann unser Immunsystem unter Umst√§nden nicht mehr wie erforderlich funktionieren. So kann eine h√∂here Anf√§lligkeit f√ľr Infekte entstehen und die Symptome k√∂nnten sich noch verschlechtern.

Hunger nach Vitamin C bei Stress

Auch in Belastungs- oder Stress-Situationen steigt der Vitamin-C-Bedarf rapide an. Was machen die Tiere in stressigen Situationen?¬†Sie produzieren einfach mehr Vitamin C, um den gestiegenen Verbrauch zu decken. Wenn man die Mehrproduktion der Tiere an Ascorbins√§ure auf den Menschen hochrechnen w√ľrde, dann m√ľsste ein 75-kg-Mensch etwa 7.5 g Vitamin C am Tag mehr produzieren als ohne Stress – das w√§re das 75-fache der von der Deutschen Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung e.V. (DGE) geforderten durchschnittlichen Menge.

Doch was tun wir in Stress-Situationen? Wir erh√∂hen meist eher die Zuckerzufuhr statt der Vitamin-Zufuhr. Gerade in stressigen Situationen, wenn es so n√∂tig w√§re, nehmen wir uns leider nicht die Zeit f√ľr einen Vitamin-C-reichen Smoothie oder Salat.

Alarmzeichen

Aus all den genannten Gr√ľnden leiden heutzutage mehr Menschen als man denkt unter einem Vitamin-C-Mangel.¬†Beginnender Vitamin-C-Mangel √§u√üert sich vor allem durch M√ľdigkeit, eine verminderte Leistungsf√§higkeit, Abwehrschw√§che, verlangsamte Erholung nach Krankheiten und Reizbarkeit.

Dann wird es Zeit, etwas dagegen zu tun.

Warum
Vitamin C
als Infusion?

Vitamin C ist in vielen Nahrungsmitteln enthalten und manch einer nimmt es zusätzlich in Form von Nahrungsergänzungsmitteln ein. Wozu gibt es dann aber auch noch die Vitamin C Infusion?

Die Menge, die dem K√∂rper √ľber den Verdauungstrakt zugef√ľhrt werden kann, ist begrenzt. Eine zu hohe Dosis Vitamin C wird unverdaut wieder ausgeschieden, was sich meist in Form von Durchfall bemerkbar macht.

Ist aus therapeutischen Gr√ľnden eine h√∂here Vitamindosis erforderlich, kann eine Vitamin C Infusion sinnvoll sein. Hierbei gelangt das Vitamin C direkt ins Blut und muss nicht erst von den Darmschleimh√§uten aufgenommen werden. So k√∂nnen auch Menschen mit einer verminderten Resorptionsf√§higkeit des Darms von einer Vitamin C Infusion profitieren.

Dieses Video verdeutlicht die große Wirkung der Vitamin C Infusion

Mögliche Anwendungsgebiete

In meiner Praxis setze ich die Vitamin C Infusion als Hochdosistherapie pr√§ventiv und kurativ begleitend ein. F√ľr alle beschriebenen Krankheits- und Beschwerdebilder gilt, dass die Vitamin C Infusion nicht das kurative Hauptmittel ist, aber sehr wohl sinnvoll und wirksam die¬†schulmedizinische Behandlung und den¬†Heilungsprozess unterst√ľtzen kann.¬†¬†

Vitamin C bei bakteriellen Erkrankungen

Der Heilungsverlauf bei bakteriellen Infektionen kann durch den Einsatz von Vitamin C drastisch beschleunigt werden. Die Bakterien hemmende und Bakterien abtötende Wirkung von Vitamin C wurde in wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen.

Vitamin C bei Virusinfektionen

Schon lange ist bekannt, dass zu Beginn eines Infekts viel Vitamin C f√ľr die Infektabwehr ben√∂tigt wird und es dabei zu einem drastischen Verbrauch kommt.¬†Bei viralen Infektionen reduziert Vitamin C die akuten Beschwerden, verbessert die symptomatischen Beschwerden und reduziert das Risiko von Komplikationen.

Vitamin C bei COVID-19

Ein hoher Vitamin C Spiegel hat auch bei einer COVID-19 Infektion eine hohe Bedeutung und hilft nach wissenschaftlichen Studien*) auf diese Weise:

  • Vitamin C erschwert das Eindringen von SARS-CoV-2 in die Wirtszelle
  • Vitamin C aktiviert viele anti-virale Immunprozesse
  • Vitamin C sch√ľtzt Gef√§√üe und Lunge vor dem Zytokin-Sturm

In vielen L√§ndern werden hochdosierte Vitamin C Infusionen empfohlen, da man mittlerweile wei√ü, dass massiver Vitamin C-Mangel zu schweren Verl√§ufen von Corona f√ľhrt, bzw. dass Patienten mit schweren Verl√§ufen einen massiven Vitamin C Mangel haben.

Bei einer Corona-Virus-Infektion kann der Vitamin-C-Spiegel innerhalb von Stunden um etwa 50 % absinken. Bei Patienten auf Intensivstationen und mit Lungenentz√ľndungen hat man einen erheblichen Mangel an Vitamin C festgestellt. Bei Covid-19-Patienten mit Atemnotsyndrom wurde dieser Mangel ebenfalls gesehen.

Vitamin C bei Bronchitis

Die akute Bronchitis ist in den meisten F√§llen eine virale Entz√ľndung der oberen Atemwege. Hier hilft Vitamin C aufgrund seiner antiviralen Eigenschaften und der Bildung entz√ľndungshemmender Stoffe.¬†Bei chronischer Bronchitis wird Vitamin C wegen seiner positiven Wirkungen auf das Immunsystem eingesetzt.

Vitamin C bei HNO-Erkrankungen

Die Vitamin-C-Therapie kann durch seine antivirale und antibaktierelle, entz√ľndungshemmende, durchblutungsf√∂rdernde und abwehrsteigernde Wirkung den Heilungsverlauf bei Hals-, Nasen-, Ohren-Erkrankungen sinnvoll unterst√ľtzen.

Vitamin C bei Diabetes

Die begleitend eingesetzte Vitamin-C-Hochdosistherapie hilft, die Spätkomplikationen der Diabetes wie koronare Herzkrankheit, arterielle Verschlusskrankheit, die Erkrankung des Nervensystems, Netzhauterkrankung oder Nierenerkrankungen zu vermindern oder sogar zu vermeiden.

Vitamin C zur Regulierung des Cholesterinspiegels

Die erhöhte Konzentration des Cholesterins, der Triglyceride und der Lipoproteine im Blut stellt ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko dar. Im Rahmen einer Gesamttherapie kann Vitamin C wirksam dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken.

Vitamin C bei rheumatischen Erkrankungen

Rheumatische Erkrankungen gehen in der Regel mit einem massiven Vitamin-C-Mangel einher. Hier hat sich die begleitende Vitamin-C-Hochdosistherapie als sehr effektiv erwiesen. H√§ufig werden Antirheumatika zur Schmerzreduktion eingenommen, die zu einen zus√§tzlichen Mangel an Vitamin C im Organismus verursachen k√∂nnen. Aufgrund seines breiten Wirkungsspektrum wird Vitamin C als Antioxidanz, Entz√ľndungshemmer, Zellstabilisator und zur Stimmulation des Immunsystems eingesetzt.

Vitamin C bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen

Bei Arthrose kann eine zus√§tzliche Einnahme von Vitamin C die Wirkung von gelenkaufbauenden Substanzen erh√∂hen. Zur Unterst√ľtzung der schmerzlindernden Ma√ünahmen wird Vitamin C bei LWS-Syndrom, Ischialgie und Lumbago (Hexenschuss) eingesetzt. Zudem wirkt die Vitamin-C-Hochdosis-Therapie einem Vitamin-C-Mangel durch die Einnahme von Schmerzmitteln entgegen.

Vitamin C bei Osteoporose

Vitamin C wird in der Osteoporose-Prophylaxe und -behandlung¬† eingesetzt, da es sich postiv auf die Bildung des f√ľr den Knochenaufbau wichtigen Prokollagens und Kollagens auswirkt. Vitamin C sorgt au√üerdem f√ľr eine verbesserte Calciumaufnahme.

Vitamin C bei Gicht und Hyperurikämie

Die erh√∂hte Konzentration der Harns√§ure im Blut ist sehr verbreitet und kann die √§u√üerst schmerzhafte Gicht entstehen lassen. Vitamin C kann durch seine Wirkung auf die Bildung der Prostaglandine die Entz√ľndungsvorg√§nge, die zu Gichtanf√§llen f√ľhren, sehr effektiv beeinflussen.

Vitamin C bei Krebs

Wissenschaftliche Studien belegen die positive Effekte von Vitamin-C-Infusionen f√ľr Krebs-Patienten. Vitamin C in hohen Dosen hemmt Tumorwachstum und lindert Nebenwirkungen der Krebstherapie.¬†Besonders Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium haben wegen ihres schlechten Ern√§hrungsstatus sowie der Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie oft einen gravierenden¬† Vitamin-C-Mangel. In der komplement√§ren Krebstherapie wird deshalb Vitamin C zur Verbesserung der Lebensqualit√§t zugef√ľhrt. Insbesondere in Begleitung der konventionellen Tumortherapie kann die intraven√∂se Vitamin-C-Hochdosis-Therapie die Lebensqualit√§t von Krebspatienten entscheidend verbessern.

Vitamin C bei Allergien

Vitamin C eignet sich sehr gut zur begleitenden Behandlung von akuten und chronischen allergischen Beschwerden wie Heuschnupfen, Asthma, Nesselsucht, Neurodermitis, Kontaktekzem, Nahrungsmittelallergien. Vitamin C erf√ľllt eine regulierende Funktion beim Abbau des Botenstoffs Histamin, der bei Entz√ľndungen und Verbrennungen ausgesch√ľttet wird. Ein erh√∂hter Histaminspiegel f√ľhrt zu¬†Jucken, Atemnot, Blutdruckabfall, √úbelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall.

Vitamin C: Lebenswichtiges Multitalent in unserem Körper

Vitamin C bei Pilzinfektionen

Bei Pilzbefall kann das Immunsystem stark geschw√§cht sein. Daher wird eine Behandlung durch die Gabe von Vitamin-C sinnvoll unterst√ľtzt werden.

Vitamin C bei Gefäß- und Kreislauferkrankungen

Bei Gef√§√üerkrankungen wie die koronare Herzkrankheit oder Thrombosen erf√ľllt Vitamin-C viele wichtige Aufgaben, die f√ľr eine optimale Durchblutung notwendig sind.¬†Vitamin C senkt au√üerdem den Cholesterinspiegel im Blut und f√∂rdert den Cholesterinabbau in der Leber.

Vitamin C bei Gr√ľnem und Grauem Star

Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Vitamin-C-Therapie zur Vorbeugung gegen Grauen Star hilfreich ist. Bei Menschen mit Grauem Star ist die Vitamin-C-Konzentration der Augenlinse ganz erheblich reduziert.¬†Bei Menschen mit Gr√ľner Star wurde beobachtet, dass eine Vitamin-C-Behandlung f√ľr ein Absinken des Augeninnendrucks sorgt.

Vitamin C bei Erkrankungen des Magens

Menschen mit Erkrankungen des Magens wie Reizmagen, Gastritis oder Magenpolypen weisen h√§ufig einen starken Vitamin-C-Mangel auf. Dies kann die Enstehung b√∂sartiger Ver√§nderungen beg√ľnstigen.

Vitamin C bei Erkrankungen des Darmsystems

Bei entz√ľndlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn wird Vitamin C wegen seiner regulierenden Wirkung auf das Immunsystem und seiner entz√ľndungshemmenden Eigenschaften begleitend eingesetzt. Bei gutartigen Dickdarmtumoren wurde in klinischen Studien ein R√ľckgang der Polypen unter Vitamin-C-Gabe nachgewiesen.

Vitamin C in der Gynäkologie

Klimakterische Beschwerden k√∂nnen im Rahmen einer Gesamttherapie durch eine erh√∂hte Vitamin-C-Zufuhr positiv beeinflusst werden.¬†Bei leichteren F√§llen von Eileiterentz√ľndung oder Eierstockentz√ľndung wird Vitamin C zur Aktivierung des Immunsystems und wegen seiner entz√ľndungshemmenden Wirkung begleitend gegeben.

Vitamin C bei Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane

Bei entz√ľndlichen Erkrankungen wie der akuten und chronischen Prostatis, der Epidydimytis (Hodenentz√ľndung) oder Orchitis (Nebenhodenentz√ľndung) wird Vitamin C aufgrund seiner antibakteriellen, antiviralen und antientz√ľndlichen Wirkung begleitend zur Beschleunigung des Heilungsprozesses eingesetzt.

Vitamin C bei Erkrankungen des Nervensystems

Bei Erkrankungen wie Demenz, Parkinson oder Multiple Sklerose haben reaktive Sauerstoffverbindungen eine erhebliche sch√§digende Wirkung. Antioxidantien wie Vitamin C sch√ľtzen vor den Sch√§digungen und sorgen f√ľr ein gut funtionierendes Abwehrsystem. Es kann die Nebenwirkungen von Parkinson-Medikamenten vermindern. Bei Multipler Sklerose kann die begleitende Vitamin-C-Therapie die √ľblichen hochdosierten Cortisongaben deutlich reduzieren und den Allgemeinzustand stabilisieren.

Vitamin C bei Erkrankungen des Blutes

Bei Eisenmangelanämie und bei der Verminderung oder Fehlen der Granulozyten im Blut wird Vitamin C wegen seiner positiven Effekte auf die Eisenaufnahme und den Folsäurehaushalt, das Immunsystem und die Entgiftungsleistung des Körpers erfolgreich eingesetzt. Bei Leukämie hilft die begleitende Vitamin-C-Therapie, die Abwehrkräfte zu steigern und die Nebenwirkungen von Medikamenten zu reduzieren.

Vitamin C bei Erkrankungen der Haut

Bei Erkrankungen der Haut wie dem Seborrhoische Ekzem, Rosacea, Kn√∂tchenflechte, Mundrose oder Pilzbefall von Haut und N√§geln erzielt¬†die Vitamin-C-Infusion durch eine entz√ľndungshemmende, antimykotische und entgiftende Wirkung sowie durch die F√∂rderung der Kollagenbildung sehr gute Erfolge.

Vitamin C zur Ausleitung von Giften und Schwermetallen

Die st√§ndige Ansammlung von Schadstoffen im K√∂rper durch Umweltbelastungen, Nahrungsmittelzus√§tze, Rauchen oder Alkohol kann zu ernsthaften Erkrankungen f√ľhren. Vitamin C unterst√ľtzt die Entgiftungs- und Ausleitungsfunktionen des K√∂rpers, vermindert oxidativen Stress, stabilisiert das Abwehrsystem und sch√ľtzt damit die Zellen.

Vitamin C bei Infektionen und Wunden

Vitamin C aktiviert die Kollagenbildung f√ľr den Wundverschluss und beschleunigt so die Wundheilung. Zudem ist ist Vitamin C durch seine antibakterielle Wirkung vor allem bei bakteriellen Infektionen eine¬† effektive Unterst√ľtzung. Bei Verbrennungen reduziert es den entstehenden Fl√ľssigkeitverlust und die Bildung von Brand√∂demen.

Vitamin C Infusion, Vitamin C Hochdosis-Infusion

Kontakt

Naturheilpraxis
Maria-Theresia L√ľders
Könemannstraße 13
48161 M√ľnster Roxel

Tel. 0 25 34 /97 75 60
info@naturheilpraxis-lueders.de

Termine

nach Vereinbarung

Telefon-Sprechstunde
Dienstag von 19:00 ‚Äď 20:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 ‚Äď 15:00 Uhr

Ich halte Sie auf dem Laufenden

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und Sie werden √ľber aktuelle Themen und Angebote informiert.

Die hier getroffenen Aussagen zu Therapien und Behandlungsmethoden beziehen sich auf Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der Schulmedizin geh√∂ren. Alle getroffenen Aussagen √ľber Indikationen, Anwendungen und Wirkungen beruhen auf langj√§hrigen Erfahrungen und Erkenntnissen von Therapeuten. Sie stellen keine Aussagen dar √ľber den Erfolg meiner Therapien. Dies w√§re nach deutschem Recht auch nicht zul√§ssig. Es wird kein Heilversprechen gegeben und auch kein Versprechen, dass sich durch meine Behandlung eine Verbesserung der Krankheit oder Beschwerden einstellt. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, so ist dieser Eindruck falsch.

Terminanfrage
Infusionen

Ich interessiere mich f√ľr:


Ich bevorzuge einen Termin am:



Vitamin C
und Covid-19

Die Immunabwehr stärken

Schon lange ist bekannt, dass zu Beginn eines Infekts viel Vitamin C f√ľr die Infektabwehr ben√∂tigt wird und es dabei zu einem drastischen Verbrauch kommt. Ein hoher Vitamin C Spiegel hilft nach wissenschaftlichen Studien auch bei der Abwehr einer COVID-19-Infektion.

Freuen Sie sich auf eine entspannende
Massage

Den Gutschein* können Sie direkt herunterladen.

*) Gegen Vorlage des Gutscheins (ausgedruckt oder als PDF auf einem Mobilger√§t) erhalten Sie bei der rund einst√ľndigen Erstbehandlung in meiner Praxis eine Breuss-Massage inkl. Anamnese, Vor- und Nachgespr√§ch f√ľr nur 29,90 ‚ā¨ statt 90 ‚ā¨.

Die Breuß-Massage bewirkt eine sanfte Lockerung, Energetisierung und Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins. Durch das verwendete Johanniskrautöl wirkt die Breuss-Massage allgemein entspannend, schmerzlindernd und wohltuend auf Körper, Geist und Seele.

Einl√∂sbarkeit: 1 Gutschein pro Person einl√∂sbar, nur g√ľltig f√ľr die erste Behandlung in meiner Praxis. Der Gutschein kann bis zu 3 Monate nach dem Herunterladen eingel√∂st werden. Einl√∂sbar von Mi. bis Fr. nach Vereinbarung.¬†

Eine verbindliche Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 02534 / 977560. Terminabsage bis mind. 24 Std. im Voraus. Bei Nichteinhalten des Termins oder verspäteter Absage wird kein Ersatztermin gewährleistet.

Die Zahlung erfolgt in bar beim ersten Behandlungstermin und wird selbstverständlich quittiert. Keine EC-Zahlung möglich. Erstbehandlung nicht auf Rechnung. 

Die Breuss-Massage kann optional um eine Dorn-Behandlung ergänzt werden. Die Dorn-Methode ist eine Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Dabei sollen Differenzen der Beinlängen, Beckenschiefstände und Wirbelblockierungen korrigiert werden. Bei der Behandlung wird die Wirbelsäule aufgerichtet und die Statik von unten aufwärts systematisch aufgebaut.

In der Kombination von Dorn-Therapie und Breuss-Massage verl√§ngert sich die Behandlungsdauer auf rund 90 Minuten. F√ľr die kombinierte Behandlung berechne ich unter Ber√ľcksichtigung des Aktionsgutscheins f√ľr die Breuss-Massage ein Behandlungshonorar von 65 ‚ā¨.

Behandlungswunsch der kombinierten Methode bitte bei der Terminvereinbarung angeben.

Vielen Dank

F√ľr Ihre Terminanfrage

Ich werde nach einem passenden Termin schauen und mich schnellst möglich bei Ihnen telefonisch melden.

Ich rufe Sie sp√§testens am n√§chsten Praxis-Tag zur√ľck oder schicke Ihnen eine E-Mail, wenn ich Sie nicht erreichen kann.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Maria-Theresia L√ľders