Naturheilpraxis Maria-Theresia Lüders | Könemannstraße 13 | 48161 Münster-Roxel | Tel. 0 25 34 / 97 75 60

So funktioniert das Immunsystem

Naturheilpraxis Lüders, Maria-Theresia Lüders, gute Heilpraktikerin Münster, Klassische Homöopathie, Synergetische Homöopathie, Ganzheitliche Raucherentwöhnung, Rauchentwöhnung, Rauchfrei-Spritze, Rauchen aufhören, Mesotherapie, Vitamin C Hochdosis Infusion, Dorn-Breuss Rückenbehandlung, Schröpfkopfbehandlungen, Klopfakupressur Mentalfeldtechnik, Behandlung von ADHS bei Kindern
Bild auf Unsplash von CDC

So funktioniert das Immunsystem

Sobald ein Erreger in unseren Körper eingedrungen ist, zum Beispiel bei einer kleinen Hautverletzung oder durch eine Atemwegsinfektion, beginnt die Arbeit des Immunsystems.

Die erste Instanz im Abwehrkampf ist die unspezifische oder auch natürliche/angeborene Immunabwehr. Sie kann zwar schnell auf Fremdstoffe reagieren, allerdings kaum zwischen den verschiedenen Eindringlingen unterscheiden. Zum System der unspezifischen Immunabwehr gehören:

  • Haut und Schleimhäute, Flimmerhärchen
  • Körperflüssigkeiten (z.B. Speichel, Schleim, Tränenflüssigkeit, Magensäure)
  • Natürliche Flora (z.B. Bakterien im Darm oder auf der Haut)
  • Abwehrzellen (z.B. Monozyten, Granulozyten, natürliche Killerzellen)
  • Eiweiße (z.B. Akute-Phase-Proteine, Zytokine, Komplementfaktoren)

Die zweite Abwehrinstanz ist die spezifische oder erworbene Immunabwehr. Im spezifischen Immunsystem arbeiten verschiedene Immunzellen (Lymphozyten) zusammen, um Erreger und Fremdstoffe zielgerichtet abzuwehren. Jeder Mensch hat ungefähr eine Billion Lymphozyten im Körper, die ständig auf der Suche nach Krankheitserregern sind. Die Lymphozyten stellen auch die Grundlage für das immunologische Gedächtnis dar. Dazu gehören:

  • B-Zellen und Plasmazellen (zur Antikörper-Produktion)
  • zytotoxische (zelltötende) T-Zellen

Das Corona-Virus zum Beispiel nutzt die so genannten Spike-Proteine, um sich in körpereigene Zellen einzuschleusen und diese als Reproduktionsfabrik zu nutzen. Bestimmte Rezeptoren auf unseren Zellen sind wie „Türgriffe“, die das Virus mit seinen „Händen“ (den Spike-Proteinen) öffnet, um sich Zutritt zu den Zellen zu verschaffen und sich dort zu vermehren.

2 Abwehrstrategien

Unser spezifisches Immunsystem bekämpft Viren vorrangig mit zwei verschiedenen  Strategien: 

1) Antikörper und
2) Lymphozyten

Abwehrstrategie 1:

Antikörper verhindern das „Andocken“ des Virus. Sie werden durch B-Zellen und Plasmazellen produziert. Es werden verschiedenste Antikörper (IgA, IgM, IgG) erzeugt, die jeweils einen winzigen Teil des Virus spezifisch erkennen und blockieren.

Abwehrstrategie 2:

Lymphozyten (T-Zellen) zerstören die vom Virus bereits infizierten Zellen. Wenn das Immunsystem die Virusinfektion bemerkt, werden T-Helferzellen aktiviert, die ihrerseits Killer-Lymphozyten zu Hilfe rufen. Diese identifizieren die virusbefallenen Zellen und zerstören sie.

Jeder Mensch besitzt eine enorme Vielfalt an Lymphozyten, die in der Lage sind, 30-40 unterschiedliche Merkmale des Corona-Virus als Eindringlinge zu erkennen (Studie siehe hier) und sich diese dauerhaft zu merken (Gedächtniszellen). Die passenden T-Zellen können sich bei Bedarf stark vermehren, bis wir Hunderte Millionen jedes T-Zelltyps gegen Dutzende verschiedener Stücke des Virus haben.

Während eine natürliche Immunantwort auf ca. 30 verschiedene Teile des SARS-CoV-2-Virus reagiert und Erinnerungen daran auch abspeichert, fördern die COVID-Impfstoffe nur eine ganz bestimmte Sorte Antikörper gegen ein einziges Virusmerkmal (das Spike-Protein). Bei Virus-Varianten (mit mutierten Spike-Proteinen) werden diese Antikörper zur stumpfen Waffe. Das heißt, die Impfstoffe wirken nicht mehr. So erklärt sich auch, warum sich die Menschen trotz “Impfung” mit Covid-19 infizieren. Es müsste fortwährend mit einem auf die Mutationen angepassten Wirkstoff nachgeimpft werden.

Störung der Immunabwehr durch die Impfung

Jede Impfung stellt allerdings auch eine Belastung des Immunsystems dar. Es wird damit nicht gestärkt, sondern geschwächt. Das Zusammenspiel von B-Zellen und T-Zellen ist gestört, die Abwehrkraft auch gegen andere Krankheiten geschwächt. Möglicherweise lässt sich damit erklären, warum seit Beginn der Covid-Impfungen die Zahl der Infektionskrankheiten nicht zurückgeht sondern steigt (siehe hier), warum die Zahl der Krebserkrankungen zunimmt (siehe hier und hier) und warum die Übersterblichkeit zunimmt (siehe hier und hier).

Quellenangabe: Information zusammengestellt unter Verwendung der CiWi-Impfbroschüre des Mandelzweig e.V.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wenn Sie mehr über das Immunsystem wissen möchten:

Immunologie für Jedermann – Infoseite der Deutschen Gesellschaft für Immunologie e.V.

Eine sehr anschauliche Erklärung unseres Immunsystems bietet der langjährige Experte Prof. Bhakdi in einem Video-Vortrag:

https://www.youtube.com/watch?v=4KD_3igxz0k und seinem Aufsatz „Immunität gegen Covid-19“, den es kostenlos zu lesen gibt auf der Webseite

https://www.mwgfd.de/2020/08/immunitaet-gegen-covid-19/

“Wissenswertes zur Corona-Impfung”, CiWi-Impfbroschüre des Mandelzweig e.V.
https://www.mandelzweig.org/impfung/

IN MEINER PRAXIS

Kontakt

Naturheilpraxis
Maria-Theresia Lüders
Könemannstraße 13
48161 Münster Roxel

Tel. 0 25 34 /97 75 60
info@naturheilpraxis-lueders.de

Termine

nach Vereinbarung

Telefon-Sprechstunde
Dienstag von 19:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 – 15:00 Uhr

Ich halte Sie auf dem Laufenden

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und Sie werden über aktuelle Themen und Angebote informiert.

Die hier getroffenen Aussagen zu Therapien und Behandlungsmethoden beziehen sich auf Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Indikationen, Anwendungen und Wirkungen beruhen auf langjährigen Erfahrungen und Erkenntnissen von Therapeuten. Sie stellen keine Aussagen dar über den Erfolg meiner Therapien. Dies wäre nach deutschem Recht auch nicht zulässig. Es wird kein Heilversprechen gegeben und auch kein Versprechen, dass sich durch meine Behandlung eine Verbesserung der Krankheit oder Beschwerden einstellt. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, so ist dieser Eindruck falsch.

Terminanfrage

Ich interessiere mich für eine naturheilkundliche Behandlung von Impfnebenwirkungen und Impfschäden


Ich bevorzuge einen Termin am:



Freuen Sie sich auf eine entspannende
Massage

Den Gutschein* können Sie direkt herunterladen.

*) Gegen Vorlage des Gutscheins (ausgedruckt oder als PDF auf einem Mobilgerät) erhalten Sie bei der rund einstündigen Erstbehandlung in meiner Praxis eine Breuss-Massage inkl. Anamnese, Vor- und Nachgespräch für nur 29,90 € statt 90 €.

Die Breuß-Massage bewirkt eine sanfte Lockerung, Energetisierung und Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins. Durch das verwendete Johanniskrautöl wirkt die Breuss-Massage allgemein entspannend, schmerzlindernd und wohltuend auf Körper, Geist und Seele.

Einlösbarkeit: 1 Gutschein pro Person einlösbar, nur gültig für die erste Behandlung in meiner Praxis. Der Gutschein kann bis zu 3 Monate nach dem Herunterladen eingelöst werden. Einlösbar von Mi. bis Fr. nach Vereinbarung. 

Eine verbindliche Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 02534 / 977560. Terminabsage bis mind. 24 Std. im Voraus. Bei Nichteinhalten des Termins oder verspäteter Absage wird kein Ersatztermin gewährleistet.

Die Zahlung erfolgt in bar beim ersten Behandlungstermin und wird selbstverständlich quittiert. Keine EC-Zahlung möglich. Erstbehandlung nicht auf Rechnung. 

Die Breuss-Massage kann optional um eine Dorn-Behandlung ergänzt werden. Die Dorn-Methode ist eine Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Dabei sollen Differenzen der Beinlängen, Beckenschiefstände und Wirbelblockierungen korrigiert werden. Bei der Behandlung wird die Wirbelsäule aufgerichtet und die Statik von unten aufwärts systematisch aufgebaut.

In der Kombination von Dorn-Therapie und Breuss-Massage verlängert sich die Behandlungsdauer auf rund 90 Minuten. Für die kombinierte Behandlung berechne ich unter Berücksichtigung des Aktionsgutscheins für die Breuss-Massage ein Behandlungshonorar von 65 €.

Behandlungswunsch der kombinierten Methode bitte bei der Terminvereinbarung angeben.

Vielen Dank

Für Ihre Terminanfrage

Ich werde nach einem passenden Termin schauen und mich schnellst möglich bei Ihnen telefonisch melden.

Ich rufe Sie spätestens am nächsten Praxis-Tag zurück oder schicke Ihnen eine E-Mail, wenn ich Sie nicht erreichen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Maria-Theresia Lüders