Vitamin C Infusion, covid-19

Immunsystem stÀrken mit Vitamin C Infusion
zur Abwehr einer COVID-19 Infektion

 – Die Studienlage zu COVID-19 wĂ€chst tĂ€glich. Mittlerweile ist klar dass es sich nicht nur um eine LungenschĂ€digung handelt, sondern auch um systematische GefĂ€ĂŸentzĂŒndungen. OrganschĂ€den und GefĂ€ĂŸschĂ€den durch eine ĂŒberschießende EntzĂŒndung des Immunsystems (Zytokin-Sturm) fĂŒhren zu Komplikationen und schweren VerlĂ€ufen.

Schon lange ist bekannt, dass zu Beginn eines Infekts viel Vitamin C fĂŒr die Infektabwehr benötigt wird und es dabei zu einem drastischen Verbrauch kommt. Ein hoher Vitamin C Spiegel hat hierbei eine hohe Bedeutung und hilft nach wissenschaftlichen Studien*) auf diese Weise:

  • Vitamin C erschwert das Eindringen von SARS-CoV-2 in die Wirtszelle
  • Vitamin C aktiviert viele anti-virale Immunprozesse
  • Vitamin C schĂŒtzt GefĂ€ĂŸe und Lunge vor dem Zytokin-Sturm

In vielen LĂ€ndern werden hochdosierte Vitamin C Infusionen bereits empfohlen, da man mittlerweile weiß, dass massiver Vitamin C-Mangel zu schweren VerlĂ€ufen von Corona fĂŒhrt, bzw. dass Patienten mit schweren VerlĂ€ufen einen massiven Vitamin C Mangel haben.

Bei einer Corona-Virus-Infektion kann der Vitamin-C-Spiegel innerhalb von Stunden um etwa 50 % absinken. Bei Patienten auf Intensivstationen und mit LungenentzĂŒndungen hat man einen erheblichen Mangel an Vitamin C festgestellt. Bei Covid-19-Patienten mit Atemnotsyndrom wurde dieser Mangel ebenfalls gesehen.

Vitamin C in hohen intravenösen Dosierungen – wie man sie mit Infusionen verabreicht – kann eine Entgleisung des Immunsystems und den gefĂŒrchteten Zytokin-Sturm in den BlutgefĂ€ĂŸen vermeiden helfen. Dies zeigten Studien und Behandlungen in China. Dort wurde den Patienten alle 5 bis 6 Stunden bis zu 40 g Vitamin C intravenös verabreicht.

Mittlerweile empfehlen auch Virologen der CharitĂ© und der UniversitĂ€t Heidelberg, Vitamin C frĂŒhzeitig zur StĂ€rkung des Immunsystems auch zur Abwehr einer COVID-19-Infektion einzusetzen und nicht erst auf eine Erkrankung oder einen schweren Verlauf zu warten. Vitamin C kann in allen Phasen der viralen Infektion eingesetzt werden. Vitamin-C-Infusionen mit geeigneten PrĂ€paraten können schon vor einer Infektion MangelzustĂ€nden entgegenwirken.

(Unter Verwendung einer Publikation von Claudia Vollbracht, Dipl. Humanbiologin, Firma Pascoe)

Mehr Informationen zur Vitamin C Hochdosis-Infusion in meiner Praxis hier

*) WeiterfĂŒhrende Links zu wissenschaftlichen Publikationen SARS Covid-19 und Vitamin C:

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S221249262030052X?via%3Dihub

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7447967/#!po=12.5000

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7230749/

https://www.amjcaserep.com/download/index/idArt/925521

http://www.mikronaehrstoff.de/pdf/1.Groe_Spitzen-Gespraech_Corona_2020.pdf

https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/Vitamin-C-Infusionen-bei-COVID-19-416157.html

Madeleine Wehrmann: Vitamin C zum Schutz vor SARS-CoV-2 und zur Behandlung von COVID-19

Kontakt

Naturheilpraxis
Maria-Theresia LĂŒders
Könemannstraße 13
48161 MĂŒnster Roxel

Tel. 0 25 34 /97 75 60
info@naturheilpraxis-lueders.de

Termine

nach Vereinbarung

Telefon-Sprechstunde
Montag von 19:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 – 15:00 Uhr

Ich halte Sie auf dem Laufenden

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und Sie werden ĂŒber aktuelle Themen und Angebote informiert.

Die hier getroffenen Aussagen zu Therapien und Behandlungsmethoden beziehen sich auf Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen ĂŒber Indikationen, Anwendungen und Wirkungen beruhen auf langjĂ€hrigen Erfahrungen und Erkenntnissen von Therapeuten. Sie stellen keine Aussagen dar ĂŒber den Erfolg meiner Therapien. Dies wĂ€re nach deutschem Recht auch nicht zulĂ€ssig. Es wird kein Heilversprechen gegeben und auch kein Versprechen, dass sich durch meine Behandlung eine Verbesserung der Krankheit oder Beschwerden einstellt. Sollte dieser Eindruck entstanden sein, so ist dieser Eindruck falsch.

Freuen Sie sich auf eine entspannende
Massage

Den Gutschein* können Sie direkt herunterladen.

*) Gegen Vorlage des Gutscheins (ausgedruckt oder als PDF auf einem MobilgerĂ€t) erhalten Sie bei der rund einstĂŒndigen Erstbehandlung in meiner Praxis eine Breuss-Massage inkl. Anamnese, Vor- und NachgesprĂ€ch fĂŒr nur 29,90 € statt 90 €.

Die Breuß-Massage bewirkt eine sanfte Lockerung, Energetisierung und Streckung der WirbelsĂ€ule und des Kreuzbeins. Durch das verwendete Johanniskrautöl wirkt die Breuss-Massage allgemein entspannend, schmerzlindernd und wohltuend auf Körper, Geist und Seele.

Einlösbarkeit: 1 Gutschein pro Person einlösbar, nur gĂŒltig fĂŒr die erste Behandlung in meiner Praxis. Der Gutschein kann bis zu 3 Monate nach dem Herunterladen eingelöst werden. Einlösbar von Mi. bis Fr. nach Vereinbarung. 

Eine verbindliche Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 02534 / 977560. Terminabsage bis mind. 24 Std. im Voraus. Bei Nichteinhalten des Termins oder verspÀteter Absage wird kein Ersatztermin gewÀhrleistet.

Die Zahlung erfolgt in bar beim ersten Behandlungstermin und wird selbstverstÀndlich quittiert. Keine EC-Zahlung möglich. Erstbehandlung nicht auf Rechnung. 

Die Breuss-Massage kann optional um eine Dorn-Behandlung ergÀnzt werden. Die Dorn-Methode ist eine WirbelsÀulen- und Gelenktherapie. Dabei sollen Differenzen der BeinlÀngen, BeckenschiefstÀnde und Wirbelblockierungen korrigiert werden. Bei der Behandlung wird die WirbelsÀule aufgerichtet und die Statik von unten aufwÀrts systematisch aufgebaut.

In der Kombination von Dorn-Therapie und Breuss-Massage verlĂ€ngert sich die Behandlungsdauer auf rund 90 Minuten. FĂŒr die kombinierte Behandlung berechne ich unter BerĂŒcksichtigung des Aktionsgutscheins fĂŒr die Breuss-Massage ein Behandlungshonorar von 65 €.

Behandlungswunsch der kombinierten Methode bitte bei der Terminvereinbarung angeben.